Finanzielle Unterstützung von NGOs und benachteiligten Bevölkerungsgruppen.
Finanzielle Unterstützung und Hilfen für benachteiligte Bevölkerungsgruppen sowie Flüchtlingshilfe mittles Überlassung von Eigenheimen.

Zusammenarbeit der VAPF-Gruppe mit SOS-Kinderdorf.

Abgeschlossen 100%

Zusammenarbeit der VAPF-Gruppe mit SOS-Kinderdorf.

Finanzielle Unterstützung von NGOs und benachteiligten Bevölkerungsgruppen Di 22 Mai 2018 09:36:04 CEST

Die VAPF-Gruppe hat eine finanzielle Spende zugunsten der Nichtregierungsorganisation SOS-Kinderdorf geleistet, ausgezeichnet mit dem Prinzessin von Asturien Concord-Preis 2016, deren Hauptmission es ist, Kinder und Jugendliche zu unterstützen, die sich in einer Situation der Schutzlosigkeit befinden, dabei ihre Entwicklung und Selbständigkeit mittels der Aufnahme in schützende familiäre Umgebungen zu fördern und so ihre familiären, sozialen und gemeinschaftlichen Netze zu stärken, sodass sie zu selbständigen und gut in die Gesellschaft integrierten Personen mit denselben Chancen, Rechten und Pflichten werden, wie die übrigen Kinder und Jugendlichen.

SOS-Kinderdorf ist eine Organisation mit einer mehr als 60 Jahre langen Geschichte, das erste Kinderdorf wurde 1949 von Hermann Gmeinerin Österreich gegründet, sie ist in mehr als 134 Ländern vertreten, wo sie im Jahr 2016 insgesamt 24.571 Kinder und Jugendliche betreute.

Gegenwärtig besitzt die Organisation 8 Dörfer in Spanien und 546 Dörfer in der gesamten Welt, geleitet von SOS Kinderdorf International(Aldeas Infantiles SOS Internacional).
Ein Dorf besteht aus 6 bis 10 Haushalten, die Kindern und Jugendlichen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht bei ihren Eltern leben können, eine schützende familiäre Umgebung bieten. Fünf bis sechs Kinder verschiedener Altersstufen, hauptsächlich Geschwistergruppen, leben in einem Familienhaushalt zusammen mit einer verantwortlichen Erzieherin, der SOS-Mutter und Unterstützungserziehern; mit der Hilfe eines meistens aus jeweils einem Sozialarbeiter, Psychologen und Pädagogen bestehenden Fachleute-Teams.
Außer den Dörfern führt SOS-Kinderdorf noch weitere soziale Programme durch wie Tagesstätten, Beratungsprogramme für Jugendliche, spezielle Workshops zur Beschäftigung, Schulungszentren, Aufnahmeeinrichtungen, Programmen zur Eingliederung in das Sozial- und Arbeitsumfeld, Kindergärten, Gesundheitsprogramme usw.

 


Verwendung von Cookies Wir verwenden Cookies von uns und von Drittanbietern, um unsere Dienstleistungen zu verbessern. Wenn Sie weiterhin zu durchsuchen, betrachten die Annahme unserer Cookie-Politik.