Eine lebhafte Geschichte, "Kulturstadt" der Autonomen Region von Valencia, das alles und noch mehr ist Altea.

Der Ortsname Altea kommt aus dem Griechischen Altahia und bedeutet “ich heile”.
In der letzten Herrschaftsphase der Muslime gehörte Altea zu den Taifas von Denia. Sie wurde im Jahr 1244 von Jakob I. von Aragón erobert und es fand eine Neubesiedlung durch die Christen statt, wobei sie ihren Gründungsbrief im Jahr 1279 erhielt.

Die Geschichte Altea’s ist durch viele Zivilisationen geprägt. Iberer, Griechen, Phönizier, Römer und Muslime haben hier ihre Spuren und Einflüsse hinterlassen. Die Griechen und Römer widmeten sich dem Handel und riefen an der gesamten Küste der Costa Blanca Fabriken, in denen Fisch eingesalzen wurde, ins Leben. Die Araber verbesserten die Landwirtrschaft der Region und führten die hoch entwickelten Künste des Fischfangs ein.

Im XVII. Jh. erlitt das Volk einen Zeitraum des Verfalls mit der Vertreibung der Morisken im Jahr 1609 und den Angriffen der Piraten, die in jener Zeit sehr häufig vorkamen. Eine historische Tatsache ist die Landung der Flotte des Erzherzogs Karl von Österreich, die es dem General Basset erlaubte, Denia bis hin nach Valencia zu erobern.Altea war schon immer für alle Künstler, für Maler, Schriftsteller, Musiker, usw., ein Ort mit einer besonderen Anziehungskraft, die ihn in den 60iger und 70iger Jahren zum Treffpunkt der Welt der Bohemier Eberhard Schlotter, Marisol, Rafael Alberti, Vicente Blasco Ibáñez machten, die nur einige Persönlichkeiten waren, die dem Reiz Altea’s nicht widerstehen konnten.

Altea ist einer der bedeutendsten kulturellen Orte des spanischen Levante, dem der Titel  "Kulturstadt" der Autonomen Region von Valencia gewährt wurde und verfügt über den Palau de Altea, über die Fakultät der Schönen Künste der Universität Miguel Hernández von Alicante, das Musik-Konservatorium, das Kulturzentrum in Altea la Vella und das Ethnische Musikmuseum.

PALAU DE ALTEA, besitzt Eintausend Sitzplätze und hat seine Türen Ausstellungen, Kongressen, Konzerten und Theateraufführungen höchsten Niveaus geöffnet. Auf seiner Bühne standen solche berühmte Persönlichkeiten wie Rostropovich, Luis Llach, Julio Iglesias, Jose Carrera, um nur einige zu nennen.

KLOSTER CARMELITAS DESCALZAS.

TURM TORRE DE LA GALERA, wurde zum Gut von kulturellem Interesse erklärt.

TURM TORRE DE BELLAGUARDA,  früherer Turm der Stadtmauer von Altea, der sich heute neben einem pittoresken Park des Viertels Bellaguarda (dem ältesten Stadtviertel von Altea) befindet.

PFARRKIRCHE NUESTRA SEÑORA DEL CONSUELO, ist die Hauptkirche von Altea, die bekannteste, aufgrund ihrer zwei Kuppeln, deren Anblick jeden Touristen erfreut, die ausserdem das Wahrzeichen von Altea sind und wegen ihrer Schönheit als " Mediterrane Kuppeln" bezeichnet werden.

ALTER ORTSTEIL, befindet sich neben der Kirche. Es handelt sich hier um einen der schönsten Orte in Altea. Eine einwandfrei erhaltene Altstadt mit ihren gepflasterten Strassen, ihren weissen Häusern und den Blumentöpfen. Ein Abendessen in einem ihrer Restaurants und ein Spaziergang durch ihre schönen Strassen ist eine perfekte Kombination, um Erholung zu finden.

STRANDPROMENADE, hier kann man das Mittelmeer und ihr reichhaltiges gastronomisches Angebot so richtig geniessen.

Altea mit Tausend wunderschönen Ecken, die Sie zu einen Besuch einladen.

Verwendung von Cookies Wir verwenden Cookies von uns und von Drittanbietern, um unsere Dienstleistungen zu verbessern. Wenn Sie weiterhin zu durchsuchen, betrachten die Annahme unserer Cookie-Politik.