In ElPobleNou de Benitatxell geht es zu den Klippen und zur Hexenhöhle

Die Wanderungen mit Führer werden auch im Oktober fortgesetzt. In ElPobleNou de Benitatxell geht es zu den Klippen und zur Hexenhöhle,

Freitag, den 14., 21.und 28. Oktober brechen die Teilnehmer zur Tour zur „Cova de les Bruixes“, der Hexenhöhle,auf.Im 13. Jahrhundert diente sie Banditen als Unterschlupf. Damit sich die Bewohner nicht ihnen näherten,verbrannten sie Schwefel. Die sahen dann immer merkwürdige Flammen und seitdem hat die Höhle ihren Namen weg.Seit einigen Monaten hat das Rathaus die Hexenhöhle wiederaufleben lassen. Archäologen haben zahlreiche Ausgrabungen vorgenommen und u.a. Keramikscherben gefunden.

In die Klippen geht es donnerstags um 17 Uhr. Undzwar am 13., 20. und 27. Oktober. Die„Ruta de los Acantilados“,auch als Route Penya-segatsbekannt, ist Teil des Wanderwegs S.L. V-50. Man wandert direkt über die Klippen, unter sich das Meer und über sich die Steilwände des Puig Llorença.Die Aussicht aufs Meer ist ebenso einmalig wie auch die mediterrane Vegetation am Wegesrand sowie die früheren Höhlen der Fischer. Die Tour endet in der Cala del Llebeig.

Anmeldungen vorab im TourismusbüroBenitatxell, Telefon 96 649 35 46 oder E-Mail:benitatxell@touristinfo.net. Der Unkostenbeitrag für Erwachsene beträgt 4 Euro, für Kinder 2 und unter acht Jahren kostet es nichts. Wenn Sie an einer kleinen Verkostung heimischer Produkte teilnehmen möchten, zahlen Sie 6 Euro.