150 Jahre spanisches Hypothekengesetz

150 Jahre spanisches Hypothekengesetz

150 Jahre spanisches Hypothekengesetz

150 Jahre ist es her, dass in Spanien ein Hypothekengesetz eingeführt wurde. Das Grundbuchamt von Madrid feierte diesen Anlass im Beisein von König Juan Carlos und zahlreichen Katasterbeamten aus ganz Spanien.

Im Rahmen der Veranstaltung kam auch zur Sprache, in welchem Ausmasse die gesetzlichen Bedingungen erneuert werden sollten.

Bereits in der Vergangenheit wurde die Norm mehrfach den Bedingungen des jeweiligen Immobilienmarktes angepasst. Anbei die bedeutendsten Änderungen:

(mehr …)

Neue Erkenntnisse von Finanzexperten

Nichtzahlung von Hypotheken

Nichtzahlung von Hypotheken

Wie ein Beobachtergremium der Finanzwelt mitteilt, hätten knapp ein Drittel aller Verfahren, die wegen Nichtzahlung von Hypotheken eingeleitet wurden, durch eine Schuldenkonsolidierung vermieden werden können. Über 70 Prozent der Kreditnehmer würden sogar einwilligen, die Laufzeit ihrer Hypothek und den Schuldenbetrag zu erweitern, wenn sie dadurch monatlich 30 Prozent weniger tilgen müssten.

(mehr …)

Was der Euribor im neuen Jahr bringt

Euribor im Juli mit 1,373 Prozent abgeschlossen

Entwicklung des Euribor im neuen Jahr

Kaum hat das Jahr begonnen, liegen bereits die ersten Einschätzungen für die Entwicklung des Euribor vor. Der Euribor dient als Basis für die Mehrzahl der Immobilienkredite in Spanien. Experten erwarten einen moderaten Anstieg bis zu einem Stand von 1,75 und 2 Prozent im Laufe des Jahres. Im Vergleich zum Vorjahr liegen diese Daten einen halben Prozentpunkt höher. 2010 hatte der Euribor einen Stand von 1,526 Prozent erreicht.

(mehr …)

“Umgekehrte Hypothek” – was ist das?

Umgekehrte Hypothek

Umgekehrte Hypothek

Jeden Tag bieten uns die Finanzierungsunternehmen neue Produkte an. Damit wir besser verstehen, was hinter klangvollen Namen steckt, werden wir Woche für Woche jeweils eines der Angebote erklären. Es geht los mit der “hipoteca inversa”. Die „umgekehrte Hypothek“ ist eine Möglichkeit für Pensionäre, ihre monatliche Rente mit Hilfe einer Immobilie aufzubessern. Grundvoraussetzung ist, dass man Eigentümer einer möglichst schuldenfreien Wohnung ist oder eine Wohnung mit einer sehr geringen Hypothekenbelastung besitzt sowie mindestens 65 Jahre alt ist.

(mehr …)

Euribor im Oktober gestiegen

Euribor im Juli mit 1,373 Prozent abgeschlossen

Der Euribor hat den Monat Oktober 2010 mit 1,495 Prozent beschlossen

Der Euribor, Spaniens bedeutendster Referenzwert für Hypothekenzinsen, hat den Monat Oktober 2010 mit 1,495 Prozent beschlossen. Dies hat die Spanische Zentralbank bekannt gegeben. Im Vergleich zum Vormonat September zeigt der Euribor damit einen klaren Anstieg. Damals lag der Wert bei 1,420 Prozent.

Für all die Verbraucher, deren Immobilienkredit im Oktober angeglichen wurde, bedeutet diese Entwicklung eine Erhöhung ihrer Tilgungsrate.

(mehr …)

Zwangspfändung erst nach sechs Monaten Nichtzahlung der Hypothek

Der spanische Hypothekenmarkt ist im Juni im Vergleich zum Vorjahr um 29,5 Prozent gestiegen

Zwangspfändung erst nach sechs Monaten Nichtzahlung der Hypothek

Das spanische Parlament hat einen Gesetzesentwurf der Regierung angenommen, der die Zinssätze im Falle einer Nichtzahlung der Hypothek regelt. Idee ist es, gegen die oft zu strengen Klauseln der Kreditinstitute zu wirken und die Frist einer Zwangspfändung zu verlängern.

Derzeit dürfen  Kreditinstitute bereits nach drei Monaten Nichtzahlung eine Zwangspfändung der Hypothek einfordern. Der Gesetzesentwurf sieht vor, diese Frist auf mindestens sechs Monate zu verlängern. Idee ist es, diese Regelung nicht nur für den privaten Immobilienmarkt geltend zu machen, sondern auch für Unternehmen und Selbständige.

(mehr …)